Sonderabfälle


Produkte mit Gefahrenpiktogramm wie Lacke, Farben, Chemikalien gelten als Sonderabfälle. Diese Produkte können, wenn sie nicht fachgerecht entsorgt werden, erheblichen Schaden in der Umwelt anrichten und sind auch für den Menschen gefährlich oder gesundheitsschädigend.

Was

  • Medikamente
  • Spraydosen, Druckgaspatronen
  • Reinigungsmittel
  • Pflanzen- und Holzschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Dünger
  • Fette
  • Quecksilber, -thermometer
  • Chemikalien, Gifte, Javel-Wasser
  • Lösungsmittel, Pinselreiniger, Verdünner, Brennsprit
  • Frost- und Rostschutzmittel
  • Farben, Lacke, Laugen, Kleber

Was nicht

Wo

  • Ökihöfe
  • Apotheken oder Arztpraxen für Medikamente

Kosten

  • Private: kostenlos
  • Gewerbe: 2.50 CHF/kg

Zu beachten

  • Sonderabfälle nie in den Kehricht oder ins WC entsorgen.
  • Spraydosen wegen Explosionsgefahr separat sammeln; die Druckgasbehälter enthalten häufig entzündliche Gase als Treibmittel.
  • Gefahrlose medizinische Abfälle im Kehricht entsorgen (z. B. Wund- und Gipsverbände, Wäsche, Einwegbekleidung oder Windeln).

Zweckverband der Zuger Einwohnergemeinden für die Bewirtschaftung von Abfällen.

Kontakt

Zeba
Seestrasse 1
CH-6330 Cham

Auskünfte
  • Mo-Fr 8-12 | 13-17 Uhr

  • Tel +41 41 783 03 40
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© - Zeba