Schulen


Ab August 2021 bietet der Verband kostenlosen Abfallunterricht für Schulklassen an. Zusätzlich sind Führungen auf den Zuger Ökihöfen, in einer Kehricht­verbrennungs­anlage sowie in einer Kompostier- und Vergäranlage möglich.

Abfallunterricht

Speziell ausgebildete Abfallpädagoginnen und -pädagogen wecken bei den Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen. Während 2-3 Lektionen vermitteln sie spannendes Wissen zum Thema. Das Angebot richtet sich an Kindergartenklassen, 2. und 5. Primarklassen sowie an die Oberstufe und ist für die Schulen kostenlos. Es wird vom Abfallzweckverband Zeba finanziert.

Die Projektleitung liegt bei der Stiftung Pusch (Praktischer Umweltschutz). Die Agentur Umsicht ist für die Umsetzung im Kanton Zug zuständig.

Anmeldung für den Abfallunterricht erfolgt ab August 2021 an dieser Stelle. 

Führung Ökihöfe

Im Zeba Verbandsgebiet können an zwölf Ökihöfen Führungen zum Thema Abfalltrennung und Recycling für Schulklassen ab dem Kindergarten durchgeführt werden. Bitte melden Sie sich dafür direkt beim entsprechenden Ökihof:

Führung Kehricht­verbrennungs­anlage

Schulklassen ab der 5. Primarstufe können während der Führung die hochmoderne Kehrichtverbrennungsanlage Renergia in Perlen bestaunen. Hier geht’s zur Anmeldung:

Führung Kompostier- und Vergäranlage

Klassen vom Kindergarten bis zur Oberstufe haben die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Ökostromanlage Allmig in Baar zu werfen und erfahren, wie aus Küchen- und Gartenabfällen zudem hochwertige Erden entstehen. Hier geht’s zur Anmeldung:

Zweckverband der Zuger Einwohnergemeinden für die Bewirtschaftung von Abfällen.

Kontakt

Zeba
Seestrasse 1
CH-6330 Cham

Auskünfte
  • Mo-Fr 8-12 | 13-17 Uhr

  • Tel +41 41 783 03 40
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© - Zeba